Brennen Leitungen und Abzweigdosen ?

In der Regel nicht. Allerdings sollte man schon einige Vorschriften der Elektroinstallation beachten. Gut zu sehen ist auf dem Bild eine Abzweigdose, in der eine nicht unerhebliche Wärmeentwicklung stattgefunden hat. Dies war zurück zu führen auf die Verwendung von unzu-

lässigem Leitungsmaterial. Wie ersichtlich wurde nachträglich eine flexible Leitung von links in die Abzweigdose eingeführt und mit den starren Leitungsadern der vorhandenen Elektroinstallation verbunden. Bei Belastung der Anlage kam es dann an der Klemmverbindung, an der der braune Draht angeklemmt war, zu einer solchen Wärmeentwicklung, dass die Drähte ausglühten und die Isolierung schmolz. Die Verbindung von flexiblen- und starren Leitungsadern unter einer Klemme ist nicht statthaft.

Bereichsweise fiel durch diese Störung der Strom in der Wohnung aus. Folgekosten in nicht unerheblicher Höhe entstanden durch den Teilaustausch der verglühten Leitungen und die anschliessende Beseitigung der Dekorationsschäden.

zurück

weiter